Anmeldung und Terminvereinbarung Ihrer kirchlichen Trauung in der Kirche Kaasgraben

Bitte rechtzeitig im

Büro der Pfarre „Franz von Sales“

Sollingergasse 24
1190 Wien
Mo-Fr 9-11 Uhr.

Die wichtigsten Kontaktdaten auf einen Blick:

Pfarre Franz von Sales: +43 1 368 45 87 – 0 oder office@franzvonsales.at
Blumen Fassl: +43 1 328 28 16 oder www.gaertnerei-fassl.at
die Hochzeitsplanerei: +43 660 81 88 648 oder www.diehochzeitsplanerei.at
Musikkoordinator und Organist Mag. Andreas Wagner: +43 699 12 33 60 80 oder andreas.wagner.vienna@gmx.at
Eheseminare: +43 1 515 52 – 3330 oder www.kirchliche-hochzeit.at
P. Sebastian Leitner: kaasgraben.hochzeit.taufe@gmail.com

Formalitäten zur Trauung/Hochzeit in der Kirche Kaasgraben

  • Bitte gehen Sie möglichst bald, am besten ein halbes Jahr vor dem geplanten Hochzeitstermin, in Ihre Wohnpfarre. Als solche gilt: Wenn Sie beide römisch-katholisch und auf verschiedenen Adressen gemeldet sind, können Sie zwischen den beiden Wohnpfarren wählen. Vorzuziehen wäre die künftige gemeinsame Wohnadresse, falls einer der beiden Partner dort schon wohnt. Wenn nur ein Partner römisch-katholisch ist, dann ist für die Bestimmung der Wohnpfarre ausschließlich die Adresse des röm.-kath. Partners maßgebend. (Zu welcher Pfarre gehöre ich?)
  • Melden Sie in der Wohnpfarre ein halbes Jahr vor der Hochzeit Ihre Trauung an. Dazu sind folgende Dokumente mitzubringen:
    • Geburtsurkunden von Braut und Bräutigam
    • Taufscheine von Braut und Bräutigam
    • Meldezettel von Braut und Bräutigam
  • Zu dieser Anmeldung ist es nicht erforderlich, dass beide Brautleute vorstellig werden.
  • In der Wohnpfarre erhalten Sie auch Auskunft darüber, welche Schritte für die Erstellung Ihres TRAUUNGSPROTOKOLLS nötig sind. Ihre Trauung kann nur dann im Kaasgraben stattfinden, wenn uns dieses von der Wohnpfarre angefertigte Protokoll vorliegt.
  • Sollten Sie das Trauungsprotokoll nach der Fertigstellung von der Wohnpfarre bekommen, schicken Sie es bitte sofort an die Pfarre Franz von Sales – „Gemeinde Kaasgraben“, Sollingergasse 24, 1190 Wien. In den meisten Fällen wird das Trauungsprotokoll von der Wohnpfarre direkt an uns geschickt.
  • Sie müssen bis zu Ihrer Hochzeit an einem Eheseminar der Erzdiözese Wien teilgenommen haben. Melden Sie sich dazu bitte direkt bei der Erzdiözese Wien an: www.kirchliche-hochzeit.at oder Tel.: 515 52/3330. In der Wohnpfarre erhalten Sie Auskunft darüber, wann und wo Sie das vorgesehene Eheseminar machen können. Zwei Seminare werden pro Jahr auch direkt im Kaasgraben angeboten (Eheseminar im Kaasgraben).

Weitere praktische Tipps zur Trauung/Hochzeit in der Kirche Kaasgraben

  • An allen Samstagen von April bis Oktober ist es möglich um 12.30 Uhr, um 14.30 Uhr oder um 16.30 Uhr in der Kirche Kaasgraben zu heiraten. Diese zwei Stunden erlauben einen reibungslosen Ablauf jeder einzelnen Hochzeit.
  • Für Ihre Trauung an diesen Samstagen können wir Ihnen gerne einen Seelsorger zur Verfügung stellen. Dieser Seelsorger wird dann mit Ihnen auch alle eventuellen liturgischen und technischen Details besprechen. Selbstverständlich können Sie auch Ihren „eigenen“ Priester oder Diakon mitbringen.
  • Der Saal (inklusive des Platzes zwischen den Stiegen), der nicht automatisch gemietet werden muss, wird nur an eine Hochzeitsgesellschaft pro Samstag vermietet. Den Platz zwischen den Stiegen ausschließlich zu mieten ist nicht möglich.
  • Hochzeiten außerhalb oben genannter Zeiten und Tagen sind möglich, bedürfen aber einer eigenen Absprache.
  • Das Abhalten eines Empfangs auf dem Plateau vor der Kirche ist meistens nicht möglich und bedarf in jedem Fall einer gesonderten Vereinbarung.
  • Der Garten hinter der Kirche und dem Kloster ist privat und kann nicht für Foto-„Sessions“ genutzt werden.
  • Die musikalische Gestaltung können Sie gerne mit unserem Musikkoordinator und Organisten Mag. Andreas Wagner (+43 699 12 33 60 80) besprechen. Er berät Sie gerne bei Ihren Entscheidungen. Die liturgische Gestaltung der Hochzeitsfeier besprechen Sie bitte mit dem Seelsorger, der sich um die Vorbereitung Ihrer Hochzeit annehmen wird.
  • Wir ersuchen Sie in und vor der Kirche keinesfalls Blumen, Konfetti, Reis oder sonstige Dinge zu streuen. Einerseits möchten die nachfolgenden Brautpaare die Kirche, so wie auch Sie es wünschen, sauber vorfinden; andererseits ist vor allem das Streuen von Reis eine Verschwendung von Lebensmitteln. Etwaige Unkosten wegen Nichteinhaltung, würden wir Ihnen als Reinigungskosten in Rechnung stellen.
  • Bitte sehen Sie davon ab, Blumenschmuck oder Begleittexte auf den Bänken mit Klebestreifen festzumachen.
  • Wenn Sie eigene, besondere Gegenstände in der Kirche aufstellen wollen, besprechen Sie dies vorher unbedingt mit ihrem Seelsorger.

Der Weg zur Kaasgraben Kirche – eine Wegbeschreibung

Ihr finanzieller Beitrag – Ihre Miete – Ihre Kosten

Die Kollekte bei der Messe ist für die Kirche gedacht: die, die weniger geben können, geben weniger, die, die mehr geben können, geben mehr; und das alles in einem Geist des Teilens und der Solidarität.

Die Trauungstaxe für eine Hochzeit in der Kaasgraben Kirche beträgt € 225,00.

Sollten Sie bei der Anmeldung Ihrer Hochzeit auch den Saal für eine anschließende Agape reserviert haben, kommen für die Miete des Saales für ca. 3 Stunden noch € 400,00 dazu.

Den jeweilig anfallenden Betrag bitten wir Sie bis spätestens einen Monat vor der Trauung unter Angabe Ihres Namens und Ihres Hochzeitstermins auf folgendes Konto der Kirche Kaasgraben zu überweisen: IBAN AT33 1953 0100 0001 9983. Erst mit der Überweisung des gesamten Betrages einen Monat vor der Trauung können wir Ihnen Ihre Reservierung von Kirche und Saal garantieren.

Der fällige Seminarbeitrag für ein Eheseminar im Kaasgraben beträgt € 49,00 pro Paar (exkl. Mittagessen). Andere Formate haben andere Preise.

Die Kosten für die Musik hängen von der Besetzung und dem Aufwand für die Vorbereitung ab. Gehen sie bei den Musikern pro Person von ca 100,00 € aus. Eine eigene Probe kommt auf 50% dieser Kosten pro anwesenden Musiker. Damit ist gute professionelle Qualität gesichert. (Klarerweise sind aber bei Künstlern die Gagen nach oben offen, je nachdem wie anspruchsvoll ihre Wünsche nach Umfang und Qualität sind.) Verrechnet wird direkt mit den Musikern. Unser Musikkoordinator und Organist Mag. Andreas Wagner (+43 699 12 33 60 80) hilft Ihnen gerne bei Ihren Entscheidungen.

 Die Hochzeitsplanung

Um eine einzigartige Hochzeit im gewünschten Rahmen zu planen ist meist viel Arbeit und Engagement nötig. Zur Unterstützung für die komplette Planung, aber auch nur für Teilbereiche Ihrer Hochzeit können Sie einen Hochzeitplaner beauftragen. Die Aufgabe eines Hochzeitsplaners besteht vor allem darin dem Brautpaar Zeit, Kosten und Nerven zu sparen. Gute Koordination und Organisation vor- sowie am Tag der Hochzeit ist der Anker einer pannenfreien Hochzeit.
Gerne können wir Ihnen hierfür die Hochzeitsplanerei empfehlen. Die Hochzeitsplanerin kennt die Gegebenheiten der Kaasgrabenkirche mit ihren Räumlichkeiten und bietet ein umfangreiches und qualitativ hochwertiges Netzwerk an Dienstleistern aus der Region.

Die Hochzeitsplanerei

Magdalena Maas-Vavra
www.diehochzeitsplanerei.at

dieHochzeitsplanerei

 Der Blumenschmuck

Falls Sie die Absicht haben die Bänke, den Altarraum oder Kirchenraum mit zusätzlichem Blumenschmuck (der Altarraum ist immer seitens der Kirche bereits geschmückt) zu versehen, können Sie gerne unsere Gärtnerei Fassl (www.gaertnerei-fassl.at/, Tel. 328 28 16, Frau Flaschberger) kontaktieren. Die dadurch entstehenden Kosten sind direkt mit der Gärtnerei zu begleichen.
Vielleicht finden am selben Tag noch weitere Hochzeiten statt? Da erscheint es angebracht, sich mit den anderen Paaren in Verbindung zu setzen, um einen gemeinsamen Blumenschmuck zu koordinieren. Davon haben dann alle was. Und nach der Feier: Warum nicht auch darüber nachdenken einige Blumen für die Gemeinde, die am Sonntag zur Messe kommt, zu hinterlassen.

Die Fotos

Es ist selbstverständlich, dass Sie von Ihrem Fest Fotos oder Videos machen wollen. Die guten Fotografen wissen, wie man diskret bleibt, und den Gottesdienst nicht stört. Eine oder zwei Personen genügen dafür! Benennen Sie Ihre Fotografen vorher und informieren Sie diese über den Ablauf der Feier.

Das Begleitheft

Es kann sehr nützlich sein, wenn Sie ein Blatt oder ein Heftchen erstellen. In diesem können Sie den Ablauf der Feier, die Lieder, die Schriftstellen, all das was Ihnen wichtig erscheint niederschreiben. Das wird so auch zu einem schönen Erinnerungsstück für Sie und Ihre Gäste.

Hinweis

Erst mit der Überweisung des gesamten Betrages einen Monat vor der Trauung können wir Ihnen Ihre Reservierung von Kirche und Saal garantieren.